Marliese Arold – Magic Girls: Das Magische Amulett (#2)

This book is not published in English yet. I have no idea if it ever will be, but I will keep an eye and ear open and let you know. Look further down for a short review in English.

 CIMG0284

Taschenbuch/paperback
Verlag: Carlsen
veröffentlicht: 2012 (2008)
Seiten: 168

Book on Amazon

Klappentext/Blurb:

Welches dunkle Geheimnis verbirgt sich hinter dem magischen Amulett, das Elena gefunden hat? Das Hexenmädchen und seine Freundin Miranda hoffen, dass es Elenas Vater aus seiner Tiergestalt befreien kann. Doch bald müssen sie erkennen, dass sie den höheren Mächten nicht gewachsen sind. Und Probleme macht den beiden auch Kevin: Ihr Klassenkamerad ist kurz davor, die magische Herkunft der Hexenmädchen aufzudecken!

In Kürze:

+ der 2.Band um Elena’s Abenteuer im Hexil
+ die Geschichte gefällt mir besser als der erste Band
+ Teenagerprobleme aus der Menschenwelt treffen kriminelle Probleme aus der Hexenwelt
+ guter Mix aus sympathischen, lustigen und nervigen Charakteren

Meinung:

Das magische Amulett gefällt mir persönlich besser als Der verhängnisvolle Fluch. Die Geschichte ist mitreißender und spannender. Während der erste Band sich ausschließlich auf die Umsiedlung und die Gefahren in der für die Hexen komplizierten Menschenwelt konzentriert, erweitert die 2. Geschichte ihren Horizont.

Elena und Miranda sehen sich mit einem Liebesbrief konfrontiert und während Elena versucht dieses unbekannte Terrain zu navigieren versuchen die beiden Hexen nebenbei die Bedeutung eines Amuletts herauszufinden, welches sie aus der Hexenwelt heimlich mit ins Hexil geschmuggelt haben. Doch nicht nur das ist eine Nummer zu groß für sie.

Während die Mädchen eine Verschwörung aufdecken und feststellen, dass die Mächte doch zu groß und gefährlich für sie sind, kommt eine andere Gefahr aus dem Menschenlager in Form der verliebten Kevin. Er ist kurz davor das Geheimnis von Elena’s Herkunft herauszufinden und das ist strengstens verboten.

Wie schon gesagt, hat mir diese Geschichte vom Tempo mehr zugesagt und gefallen. Diesmal waren beide Welten mehr präsent und besser miteinander verwoben und konzentrierte sich nicht nur auf die Probleme im Hexil.

Fazit:

Eine schöne, spannende Hexengeschichte auf deren Fortsetzung ich mich schon Freue.

In English:

As I said before this book is not translated into English yet. Maybe it will, maybe not. But I will keep my feelers out and let you know if something changes.

This is the second installment in the series about two little witches who have lived in the witch world and are now forced to move into the human world. Elena (the main protagonist) and her family have been shunned from their world because her father was convicted of conspiring with dark magicians and using dark magic.

He was punished for his crimes and turned into a iguana. To redeem their social position the family moves into the human world to conduct a study on human life and behavior. Elena’s best friend Miranda goes with them.

In the human world they are confronted with a life and „species“ that they know nothing about and Elena and Miranda try to figure out what the secret amulet Elena found really means. Trying to prevent the humans from figuring out what they really are and attempting to transform her father back create many fun and exiting adventures which are told in these stories.

Though the first book was good, I enjoyed the second installment more. Now that the witches are settled in the human world, the story seemed smoother and was more thrilling. The characters are funny, sometimes annoying, and loveable in their own way.
I sure hope they translate this into English because it sure is entertaining.

Rating:

rating 4

Advertisements

Kate Klise, M. Sarah Klise – Friedhofstraße 43 / Old Cemetery Road 43 (#2)

Nur über meine Leiche/Over My Dead Body

CIMG0442

Hardcover
Verlag/publisher: Gerstenberg Verlag
veröffentlicht/published 2011
Seiten/pages: 122

Book on Amazon

Klappentext/Blurb:

Der elfjährige Severin wohnt mit Bestsellerautor Ignaz B. Griesgram und dem Gespenst Olivia in einer alten Villa, wo sie gemeinsam an einem Gespensterbuch arbeiten. Zur Schule geht Severin nicht. Als Dirk Tatort davon erfährt, steckt er den Jungen kurzerhand ins Schauderburger Waisenhaus und lässt Griesgram in der Irrenanstalt einweisen. Aber es kommt noch schlimmer! Tatort will das Schreiben, Lesen und Erzählen von Gespenstergeschichten verbieten und die Bücher öffentlich verbrennen. „Nur über meine Leiche!“, protestiert Bibliothekar Balsam.

Dying to Meet You The creators of the Regarding the . . . series begin a clever new series set in a Victorian mansion occupied by an irritable ghost, told in letters, drawings, newspaper articles, and even an occasional tombstone engraving. Illustrations. (According to Amazon)

In Kürze/ In (Very) Short:

+ genauso toll wie der erste Teil – wieder eine sehr schöne Geistergeschichte
+ sehr spannend
+ visuell wieder ein Traum
+ as good as the first book – again a beautiful ghost story
+ very exiting story
+ visually wonderful as is the first story

Meinung/My Opinion:

Auch dieses Buch ist wieder wunderbar illustriert und visuell einfach sehr, sehr schön und die Geschichte ist spannend.

Diesmal gefällt mir die Erzählung an sich besser als die in Gespenster gibt es doch, da ich sie persönlich spannender fand. Die drei Bewohner der Friedhofstraße sind im zweiten Teil eine verschworene Gemeinschaft, die sich einem gemeinsamen und unsympathischen Gegner stellen müssen.

Dieser Gegner will nicht nur das Trio auseinanderreißen, sondern alle Schauergeschichten und obendrein noch Halloween abschaffen. Das lässt Olivia natürlich nicht auf sich sitzen. Ein sehr gelungener Spaß!

The second installment is again a visual beauty and a thrilling story at that.

This time around I like the narrative a lot more than the previous as it is more exiting. While the three characters had to come together in the Dying to Meet You, now they are a family unit and have a common opponent.

This opponent does not only intent to destroy this family, but wants to forbid and prohibit all sorts of ghost stories and Halloween.

Fazit/Bottom Line:

Wieder eine gelungen und wunderbare Geschichte. Hat man einmal angefangen, kann man nicht wieder aufhören.

Again a wonderful story, that you can’t put down once you started. The same is true for the entire series.

Rating:

 rating 4

Agatha Christie – Miss Marple’s Final Cases

 CIMG0465

paperback
publisher: Harper Collins
published 2002 (first published 1979)
pages: 240

Book on Amazon

Blurb:

Miss Marple always makes a point of ‘taking and interest’ in other people’s affairs, though nothing engages her curiosity quite as much as sudden death, scandal, blackmail or murder.

A wounded man in a church, buried treasure, a fatal riding accident, a corpse and tape-measure, a girl framed for theft, a suspect with a dagger … all cases to be relished by the astonishing Miss Jane Marple.

This collection includes as a bonus the Miss Marple story Greenshaw’s Folly and two additional mysteries: The Dressmaker’s Doll and In a Glass Darkly.

In (Very) Short:

+ collection of short stories
+ short, sweet, and entertaining read
+ two extra mystery stories in addition to Miss Marple’s cases
+ typical Christie

My Opinion:

I would like to read all Poirot and Miss Marple mysteries at on point and in only three books I will have finished with Christie’s Marple mysteries.

In The Final Cases are a collection of short stories centering around the amateur sleuth Jane Marple. In addition to those stories two non-Marple mysteries were published in this collection.

Again Christie’s short stories are an entertaining, short-lived and sweat read but I personally prefer the novels. Her presence was often just short and the stories seem rather pressed into the small amount of space inherent to a short story.

But again the stories itself are good. The novels are just my personal preference.

Bottom Line:

A light and easy read, her short stories are great for late night reads and are quick fix for my whodunit crime story addiction.

Rating:

rating 3

Cornelia Funke – Geisterjäger auf eisiger Spur/ Ghosthunters and the Incredibly Revolting Ghost

CIMG0462

Taschenbuch/paperback
Verlag/publisher: Loewe
veröffentlicht/published 2012
Seiten/pages: 123

Book on Amazon (Deutsch/English)

Klappentext/Blurb:

Ein schleimiges Gespenst sitzt im Keller! Tom will nur noch eines: flüchten. Doch da bietet ihm die erfahrene Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft ihre Hilfe an. Als die beiden das Gespenst näher kennenlernen, findet Tom es gar nicht mehr so furchterregend. Gemeinsam bilden die drei ein unschlagbares Gespensterjäger-Team und übernehmen bald ihren ersten Auftrag: sie verfolgen eine eisige Spur. (Klappentext)

Watch out for ghost goo. Tom’s stuck at home with his horrible sister, Lola. But there’s something stickier hiding out in his cellar – a slime-dripping ghost called Hugo. But harmless Hugo is in the goo too, because he’s being haunted – by a much bigger, badder, Incredibly Revolting Ghost. Lucky for Tom that his Granny’s best friend just happens to be a world-famous ghosthunter… (Amazon)

In Kürze/In (Very) Short:

+ lustige und spannende Geistergeschichte
+ wunderschöne Illustrationen
+ einfache Methoden zur Geisterbekämpfung, die für jeden zugänglich sind
+ sympathische und lustige Charaktere (mit wunderbaren Namen)
+ funny and exiting ghost story
+ beautiful illustrations
+ great, simple, and easily accessible methods to ward of ghosts
+ sympathetic and funny characters

Meinung/My Opinion:

Cornelia Funke ist eine der bekanntesten Kinder- und Jugendbuch Autoren Deutschlands. Nachdem ich ihre Tintentod Trilogie verschlungen und ihre Biographie (von Hildegunde Latsch geschrieben) gelesen habe, kamen immer mehr Funke Bücher auf meine Leseliste.

Die Gespensterjäger auf eisiger Spur ist das erste Kinderbuch, die ich von der Autorin gelesen habe und ich bin begeistert. Cornelia Funke an sich ist gelernte Illustratorin und hat eben diese Geschichten auch illustriert.

Auch wenn das Buch für eine andere Altersgruppe geschrieben ist, bin ich begeistert. Es ist ein wunderbare Erzählung mit tollen und sympathischen Charakteren. Tom, das Gespenst Hugo und Hedwig Kümmelsaft haben mich im Sturm erobert.

Die drei gehen zusammen auf unfreiwillige Abenteuerjagd und haben mich für die Zeit in ihre Welt mitgenommen. Die Methoden zur Gespensterbekämpfung finde ich sehr einfallsreich. Es sind einfache Mittel, die im Alltag zu finden sind. Mit dem Wissen kann ich beruhigt schlafen gehen, wohl wissend dass ich böse und nervige Gespenster im Zaum halten kann.

Cornelia Funke is a well-known German author of children’s books and young adult novels. After I finished the great Inkheart trilogy and read a biography (written by her aunt), I wanted to read more.

Ghost Hunters and the Incredible Revolting Ghost is the first children’s book by Funke that I ever read and I loved it. Cornelia Funke is actually a learned illustrator and did illustrate all her stories in her early years; this ghost hunter story among them.

Though the books is for a different age group, it is a fantastic story. The lovely narrative is filled with fun and sympathetic characters, whom I loved from the very first pages.

For the time I was reading the characters and the story has wisked me into their world. The methods to catch or ward of ghosts are resourceful as those are things available in everyday life and not something excotic and rare. Knowing how to ward of ghosts will let some kids sleep more easy. I know I will.

Fazit/Bottom Line:

Ein schöne, lustige, spannende und wunderbar illustrierte Gespenstergeschichte. Ich freue mich schon auf die weiteren Teile.

A wonderful, funny, fascinating, and beautifully illustrated ghost story. I am looking forward to read further installments.

 Rating:

rating 4

Tom Angleberger – Yoda ich bin! Alles ich weiß! / The Strange Case of Origami Yoda

CIMG0433

Gebundene Ausgabe/Hardcover
Verlag/publisher: Baumhaus Verlag
veröffentlicht/published 2011
Seiten/pages: 147

Book on Amazon (Deutsch/English)

Klappentext/Blurb:

Yoda ist der neue Star der Schule!

Eigentlich ist Dwight ein totaler Loser. Einen ganzen Monat lang trägt er dasselbe T-Shirt und will, dass alle ihn in der Schule mit „Captain Dwight“ ansprechen. Daher finden ihn seine Klassenkameraden ziemlich seltsam und halten ihn für einen Spinner.

Doch eines Tages ändert sich das. Dwight gibt plötzlich verblüffend gute Ratschläge – mit einer Fingerpuppe aus Papier, die er mit sich rumträgt und die aussieht wie Yoda.

Dieser Yoda sagt die Zukunft voraus, rettet vor üblen Peinlichkeiten gibt die richtigen Tipps zum Umgang mit Mädchen. Auf einmal glauben manche in der Schule an Origami-Yoda, andere jedoch meinen,das sei nur ein Stück Papier. Bald ist klar: Wer die Puppe hat, hat die Macht. Und einer, Tommy nämlich, will die ganze Wahrheit herausfinden…

Tommy and his classmates narrate this middle grade mystery, each recounting an episode in which they received wise advice from a finger puppet of Yoda, perpetually worn on the finger of their classmate, Dwight, a loser who can’t get anything right. Is this puppet really Yoda? Or is Dwight a bit more together than he seems? (Amazon)

In Kürze/ In (Very) Short:

+ unterhaltsame, kurze Schulgeschichten, die zusammen einen Sinn ergeben
+ können auch in gemischter Reihenfolge gelesen werden
+ auch nicht Star Wars Fans können diese Buch lesen
+ kurzweilig, unterhaltsam, lustig, ermutigend
+ funny and short stories
+ stories can be read individually without any loss of understanding
+ you don’t have to know or like Star Wars to read and enjoy this book
+ short, funny, encouraging, entertaining

Meinung/ My Opinion:

Yoda ich bin! Alles ich weiß! ist ein unterhaltsames, lustiges und kurzweiliges Buch. Der etwas eigenartige Dwight kommt eines Tages mit einer Fingerpuppe aus Papier zur Schule, die nicht nur aussieht wie Yoda sondern auch so spricht.

Dwight’s Fingerpuppe gibt nützliche Tipps und rettet Dwight’s Mitschüler vor der ein oder anderen Peinlichkeit. Doch wer gibt diese Ratschläge Yoda oder Dwight? Ist Yoda wirklich echt? Diese Frage stellt sich Tommy, der versucht dies nun herauszufinden. Dazu sammelt er verschiedene Erfahrungen seiner Mitschüler und sammelt diese in einer Art Akte.

Die Geschichte sind unterhaltsam, niedlich und mit mehr oder weniger schönen Illustrationen versehen. Man kann die einzelnen Geschichten sicher auch in unterschiedlicher Reihenfolge lesen und hätte keinen Verständnisprobleme. Sicherlich ein Vorteil für junge Leser deren Aufmerksamkeitsspanne recht gering ist.

The Strange Case of Origami Yoda is a funny and entertaining book. One day the peculiar Dwight come to school with a little paper finger puppet, which does not only look like Yoda but also talks like him.

Dwight’s puppet gives good advice and saves his fellow students from a few embarrassing situations. But who actually gives the advice: Yoda or Dwight? Is Yoda real? Tommy wants to know and starts to investigate. He asked students about their experiences with Yoda and collects those stories in some sort of file.

The story is amusing and cute furnished with some more or less pretty but surely fitting illustrations. You can read the individual stories within this book in any order you like. This would be an asset for kids with a shorter attention span.

Fazit/Bottom Line:

Es ist ein unterhaltsames, schönes Buch was vielleicht mehr für Jungs ist als für Mädchen.

It is an entertaining and funny book which might be of more interest for boys than for girls.

Rating:

rating 4

Hiawyn Oram – Rumblewicks Tagebuch/ Rumblewick Diary Books #3 and #4

Hiawyn Oram, Sarah Warburton: Rumblewicks Tagebuch: Hilfe, meine Hexe gründet eine Girl-Band! / My Unwilling Witch Starts a Girl Band (Rumblewick Diary #3)

CIMG0188

Gebundene Ausgabe/Hardcover
Verleger/publisher: arsEdition
2007
Seiten/pages: 94

Book on Amazon (Deutsch/English)

Klappentext/Blurb:

Dieses Tagebuch gehört: Rumblewick Mortimer R.F. Zauberspeck

Rumblewick ist ein HOCH QUALIFIZERTER HEXENKATER. Leider benimmt sich seine Hexe Sissi GAR NICHT wie eine ECHTE HEXE.

Kein Wunder also, dass er in jeder freien Minute in sein Tagebuch schreibt. Nur so schafft er es, nicht völlig die Nerven zu verlieren.

Also bitte, ich frage dich: Ist Sissi jetzt total durchgedreht? Sie will eine GIRL-BAND gründen und ICH soll darin Mitglied werden. Dabei ist eins klar wie Krötenbrühe: ICH BIN KEIN MÄDCHEN.

Witty Rumblewick the cat is back, writing about even more hilarious hijinx with his unwilling witch in Book 3 of the series. Rumblewick is Haggy Aggy’s right-hand cat, contractually bound to shape her into the best witch she can be. The problem? Haggy Aggy is a most unwitchy witch, and she has no interest in boiling frogs–she wants to be a STAR Now Haggy is dead-set on entering the Girl Bands Are Us contest and becoming a rockstar. But how is Rumblewick to stop her and avoid the wrath of the ruling witches if he can’t stop his head from bopping along with the music? (Goodreads)

Hiawyn Oram, Sarah Warburton: Rumblewicks Tagebuch: Hilfe meine Hexe kocht im Fernsehen! / My Unwilling Witch Gets Cooking

CIMG0226

Gebundene Ausgabe/Hardcover
Verleger/publisher: arsEdition
2008
Seiten/pages: 94

Book on Amazon (Deutsch/English)

Klappentext/Blurb:

Dieses Tagebuch gehört Rumblewick Mortimer R.F. Zauberspeck

Rumblewick ist ein HOCH QUALIFIZERTER HEXENKATER. Leider benimmt sich seine Hexe Sissi GAR NICHT wie eine ECHTE HEXE.

Kein Wunder also, dass er in jeder freien Minute in sein Tagebuch schreibt. Nur so schafft er es, nicht völlig die Nerven zu verlieren.

Wenn meine Hexe sich GAR NICHT wie eine richtig echte Hexe verhält wer bekommt dann Scherereien? ICH! Und das ist ihr neuester Streich: Sissi wird Gast-Star in einer Koch-Show!

Was soll ich nur machen ???!

When Haggy Aggy’s being unwilling and and doing everything witches NEVER do, who gets the blame? Me! What am I supposed to do now she going to be in a Celebrity Cheffing Show?! HELP! (Amazon)

In Kürze/In (Very) Short:

+ Tagebuch des Hexenkaters Rumblewick über seine Zeit mit der Hexe Sissi
+ lustig, unterhaltsam, kurzweilig mit einem leicht sarkastischen Erzählstil
+ wunderschön illustriert
+ diary of Rumblewick the cat of witch Haggy Aggy
+ funny and entertaining; slightly sarcastic
+ beautifully illustrated

Meinung/ My Opinion:

Die Tagebücher des Rumblewick Zauberspeck sind sehr schöne Kinderbücher und werden aus der Sicht von Hexenkater Rumblewick erzählt. Wie der Titel schon sagt, werden die Geschichten in Form von Tagebucheinträgen erzählt.

Beide Bücher sind wunderbar illustriert und handeln von der Hexe Sissi, die lieber Zeit in der Menschenwelt verbringt und sich wie ein Mensch benimmt anstatt wie eine richtige Hexe. Das bringt Kater Rumble in eine schwierige Position, da er doch Sissi bei hexenmäßigen Dingen unterstützen soll.

Aber die will ja nicht und genau da liegt Rumblewick’s Problem, denn nicht hexenhaftes Verhalten ist strafbar und er kann sein Diplom verlieren.

Die Abenteuer von Sissi und Rumble werden in einem leicht sarkastischen Ton aus der Perspektive der Katze erzählt, dass ich öfter schmunzeln musste.

The Diaries of Rumblewick are wonderful children’s books and are told by Rumblewick himsel.

Both books are beautifully illustrated. The witch Haggy Aggy likes to spend time in the human world and her dearest wish is to be more human. That is where the trouble for the cat Rumblewick begins as he is Haggy Aggy’s assistant and should assist her in witchy things.

But the little witch is stubborn and her behavior could cost Rumble his precious diploma.

The lightly sarcastic tone of the story and of Rumble made me smile throughout the book. I think that is the reason why I actually enjoyed both so much.

Fazit/Bottom Line:

Eine bezaubernde, schöne Geschichte mit vielen Illustrationen und einem lustigen, leicht sarkastischen Erzählstil von Rumble.

A great story with beautiful illustrations and a slightly sarcastic narrator.

Rating:

rating 4

Sara Paretsky – Deadlock

CIMG0466

paperback
publisher: Hodder
published 2007
pages: 342

Book on Amazon

Blurb:

Who’re working for then, Warshawski?
My Cousin
Boom Boom? He’s dead.
I know. That’s why I’m working for him.

Boom Boom’s body was found floating near the docks, chewed up and spat out by a ship’s propeller. More like brother and sister than cousins, Vic and Boom Boom grew up to be an ice hokey hero, and Vic a private eye.

And now V.I. Warshawski would like to know how, exactly, her cousin died…

In (Very) Short:

+ a typical hard-boiled story with a female private eye
+ simple investigation turns into a big conspiracy
+ personal involvement of the PI because of family ties
+ obligatory attraction of the PI to one of the suspects

My Opinion:

I do enjoy crime stories and although I prefer the Christie like whodunit novels, the occasional hard-boiled story is a must. Since I have read Sara Paretsky before she was a somewhat save choice.

The hard-boiled story focuses on a private investigator (usually a loner), who investigates a simple crime which then turns into something bigger. Although repeatedly asked or warned to leave the investigation alone, the private eye continues and gets hurt him/herself. Booze, violence and sex are not to be missed either.

The private eye in this case is V.I. Warshawski who is a female private investigator. She looks into the death of her cousin only to discover that his death was not an accident. Her cousin was murdered to keep a bigger secret. And Warshawski is sure of that especially after an attempt was made on her life.

I had difficulties getting into the narration this time around. This does not have anything to say about the quality of the book. I was reading a lot of theory everyday and my attention span was nearly non-existent. The only thing that could keep my mind occupied for more than five minutes were usually children’s books.

Despite that it was again an entertaining read and I could somehow guess along with investigator (something that is not so common in the hard-boiled story). I like Warshawksi although she could just leave the booze in the bottle occasionally, but she is feisty and sometimes funny.

The case was intriguing as most of Paretsky’s cases are and the novel followed the hard-boiled tradition well. I was utterly satisfied after reading.

Bottom Line:

 A good hard-boiled crime story with a feisty investigator, a nice conspiracy and the typical booze, violence, and sex. If you know from the beginning what you’re getting, it is great.

Rating:

rating 3