Audiobook Reviews/ Kurzrezi: Oliver Pötzsch – Die Henkerstochter und der König der Bettler & Die Burg der Könige

The following audiobooks are written by a German author and read in German, so the review will be in German as well. I don’t think this book will be published in English at all. The first book is a historical crime novel centering around an executioner and his family in the Middle Ages, who solve mysteries and murders. It is the third book in this series.
The second books is written by the same author but centers around political power struggles in a different place and time.

Oliver Pötzsch – Die Henkerstochter und der König der Bettler

Klappentext:

Ein Brief lockt den Schongauer Henker Jakob Kuisl nach Regensburg. Dort findet er seine Schwester und seinen Schwager tot in der Badestube. Sofort verhaftet ihn die Stadtwache als Verdächtigen. Kuisl ist in eine Falle getappt. Nun drohen dem Henker selbst Folter und Hinrichtung. Fieberhaft suchen seine Tochter Magdalena und der Medicus Simon nach dem wahren Täter … (Amazon)

Meinung:

Handlung: Diesmal sitzt der Schongauer Henker selber in der Falle. Er wird beschuldigt seine Schwester und seinen Schwager ermordet zu haben. Nun soll er gefoltert und hingerichtet werden. Seine Tochter ist die einzige die ihm noch helfen kann und sie und Simon machen sich an die Ermittlungen. Die Handlung ist wieder spannend, die Verwirrungen viele und die vielen Wendungen weisen auf eine Verschwörung größeren Ausmaßes hin. Der Spannungsbogen entwickelt sich langsam aber gleichmäßig und die Geschichte verliert nicht an Spannung.

Charaktere: Liebenswerte Figuren, die einem schon aus früheren Hörbüchern bekannt sind und interessante neue Charaktere, die aber leider etwas flach bleiben. Dafür erfahren wir hier mehr über die Vergangenheit des Henkers, die schon früher immer angedeutet wurde.

Fazit: Ein unterhaltsamer und spannender historische Krimi mit einen wunderbaren Sprecher.

Oliver Pötzsch – Die Burg der Könige

Klappentext:

1524. Die deutschen Lande werden von den Bauernkriegen zerrissen. Dem Adel droht der Verlust der Macht, dem Volk Hunger und Tod. Vier Menschen suchen ihre Bestimmung: Agnes, die Burgherrin der einst mächtigen Stauferburg Trifels, will ihr Erbe bewahren. Mathis, Sohn eines Burgschmieds, träumt von der Gleichheit der Menschen und schließt sich aufständischen Bauern an. König Franz von Frankreich strebt nach der Kaiserkrone. Karl V., gewählter deutscher König und selbst ernannter Kaiser, sieht seine Macht bedroht. Vier Menschen, vier Leben. Und ein Ort, der den Schlüssel zu ihrem Schicksal birgt: der Trifels. Legendäre Burg der Staufer. (Amazon)

Meinung:

Handlung: Diesmal nicht die Geschichte des Henkers sondern die der Tochter eines Burgherrin und Sohn eines Schmiedes in den Wirren eines Machtkampfes zwischen König Franz und Kaiser Karl V.
Auch hier ist die Handlung spannend und der Spannungsbogen entwickelt sich gleichmäßig aber stetig steigend. Dabei verliert die Geschichte trotz ihrer langsamen Entwicklung nicht an Fahrt.

Charaktere: Agnes und Mathis sind sympathisch und interessante Figuren und auch beide gut konstruiert. Beide stehen hinter ihren Entscheidungen und ihren Überzeugungen. Die Antagonisten sind überraschend, bleiben aber flache Figuren.

Fazit: Ein spannende Geschichte, die mir wieder einmal die Geschichte etwas näher bringt. Es ist schon erstaunlich wie viel man vergessen hat.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s