Sabine Ebert – Die Spur der Hebamme (Incl. Short English Review)

This book is written by a German author and I listened to this audiobook in German as well. For a short English review please see further below.

2165189
© Droemer Knaur Verlag

Hörbuch gelesen von Elke Schützhold
Information zum Buch:
Taschenbuch
Verlag: Knaur
veröffentlicht 2007
Seiten: 672

Klappentext:

Mark Meißen im Jahre 1173: Marthe und ihr Mann Christian könnten glücklich und zufrieden im durch den Silberbergbau erblühten Christiansdorf leben, doch da erreichen sie schlimme Neuigkeiten: Heinrich der Löwe ist von seiner Pilgerfahrt ins Heilige Land zurückgekehrt, und mit ihm Christians ärgster Feind. Erneut ist der Meißner Markgraf Otto von Wettin in die Kämpfe gegen den mächtigen Herzog von Sachsen und Bayern verwickelt. Und er ernennt ausgerechnet Christians Feind zum Vogt des Silberdorfes. Christian will seine Frau in Sicherheit bringen. Doch sie wird von einem fanatischen Medicus denunziert und muss sich vor einem Kirchengericht verantworten. Verzweifelt sucht Christian nach ihr, aber sie scheint spurlos verschwunden … (Amazon)

Meinung:

Handlung: Im zweiten Buch der Hebammen Saga von Sabine Ebert treffen wir auf alte Bekannte und neue Feinde. Diesmal konnte ich der Handlung besser folgen und ich hatte nicht das Gefühl, dass ich irgendetwas verpasse und der Erzählung nicht folgen kann. Marthe wird nicht nur vor dem Kirchengericht wegen Hexerei angeklagt, sondern muss sich auch noch vor intriganten Geistlichen und Weltlichen verstecken besonders von ihrer Gabe der Sicht darf niemand etwas erfahren, aber alle Wände haben Ohren…

Charaktere: Marthe und Christian sind zwei sympathische und gut entwickelte Figuren. Ich habe aber besonders die Dorfbewohner ins Herz geschlossen. Egal wie nett und edel Christian sein mag, er kuscht oft vor seinem Herren, während die Dorfbewohner sich ihren Gegnern stellen wohl wissend, dass es ihnen das Leben kosten kann.

Stil/Sprecher: Es ist ein leichter, wenn auch langsamer und besonnener Schreibstil, der mit nicht vielen geschichtlichen Details gespickt ist, dafür aber viele Informationen über den Alltag enthält ohne dabei belehrend zu wirken. Mir hat die Sprecherin auch gut gefallen.

In English:

This is the second installment in a series about the midwife in the middle ages. This time the female protagonists is not only accused of being a witch but has plotted against by clergy as well as the aristocracy. And on top of all that she has the gift of sight that nobody is allowed to know, but then again the walls do have ears.

This time the narration was coherent and concise with the right amount of historical and every day details to get a picture and a feeling for the time period in which this book is set. As much as I enjoyed the main characters, I especially liked the village people. Though Christian – the main protagonist – is said to defend his people, he seem to submit to his superior a lot more than his own villagers who stand up against injustice even if that could and will cost their lives.

The writing is altogether effortless yet calm and somewhat prudent. A relaxing audiobook when everything else is rather hectic around you.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s