Andrea Sawatzki – Von Erholung war nie die Rede (incl. Short English Review)

This book is written by a German author and I listened to this audiobook in German as well. For a short English review please see further below.


©Amazon/Hamburg Hörbuch

Audiobook (German)
Informationen zum Buch:
Taschenbuch
Verlag: Piper Taschenbuch
veröffentlicht: 272
Seiten: 216

Klappentext:

Im Nachhinein kann man Gundulas Entscheidung, mit ihrer Schwiegermutter Susanne in die Ferien zu fahren, als durchaus leichtsinnig bezeichnen. Aber die Verlockung eines sonnenwarmen, harmonischen Urlaubs auf Norderney war stärker als die Vernunft. Doch schon die Überfahrt verläuft alles andere als reibungslos, es regnet Bindfäden – und dann steht auch noch ihre liebeskranke Mutter Ilse in der Hotellobby. Ihr derangierter Zustand aber ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf die amourösen Schicksalsschläge, die Gundula in diesem Urlaub treffen. (Amazon)

In Kürze:

+ Familie Buntschuh im Urlaub
+ Figuren waren etwas nervig
+ aus verschiedenen Perspektiven erzählt

Meinung:

Handlung: Diesmal verschlägt es die Familie in den Urlaub nach Norderney – im Herbst. Das Wetter ist schlecht, die Kinder haben keine Lust, die Hunde sind dabei, weil keiner auf sie aufpassen wollte, die Schwiegermutter hat eingeladen, Gundulas Bruder und Schwägerin kommen auch und dann sind da noch die ständig nervenden Anrufe der eigenen Mutter, die einem ein schlechtes Gewissen machen möchte. Die Handlung war eine etwas andere Kopie der Weihnachtsgeschichte.

Figuren: Die Figuren waren genauso nervig wie das letzte Mal. Sie haben sich weder geändert noch weiterentwickelt. Gundula nervt, genauso ihr Mann, die Kinder und der Rest der Familie. Eigentlich möchte man in das Hörbuch springen und allen eine Ohrfeige geben. Wie schwierig ist es denn bitte, einmal zu reden.

Sprecher/Stil: Diesmal wurde die Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt: Gundula, ihr Mann und Schwiegermutter. Die Abwechslung hat ganz gut getan und war erfrischend. Andrea Sawatzki hat wie immer toll gelesen.

In English:

A family consisting of parents, two children, a brother and his wife as well as the two mother-in-laws is vacationing on an island in the north sea in autumn. The weather is awful, the children don’t want to go or be there, the two dogs are accompanying them because nobody wanted to care for them, the female protagonist’s mother-in-law has invited them to this vacation, her brother and sister-in-law also join the group and the female protagonists own mother constantly calls and annoys her and the reader.

The protagonists are annoying, they don’t really develop (but I have noticed that some characters in this genre or category – the chick lit for the older chick – don’t develop at all), and I sometimes just wanted to shake them awake.

The story is, however, narrated from different perspectives which livens the story, which in itself was not too bad. But I just couldn’t warm up to the characters.

Advertisements

2 thoughts on “Andrea Sawatzki – Von Erholung war nie die Rede (incl. Short English Review)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s