Eve Chase – Black Rabbit Hall (Incl. Short English Review)

Since this audiobook was in German, this review is in German as well as English. There is a short English Review further below.

https://i0.wp.com/www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Chase_EBlack_Rabbit_Hall_6CD_163336.jpg

Klappentext:

Eine Familie. Ein Geheimnis. Ein Sommer, der alles verändert …
Auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz der Familie Alton, passiert normalerweise nicht viel. Bis zu einem stürmischen Abend 1968: Da stellt eine Tragödie die Verbundenheit der vier Alton-Geschwister auf eine harte Probe. Jahrzehnte später stoßen Lorna Smith und ihr Verlobter auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier auf ein verfallenes, aber wunderschönes Haus. Nach und nach verrät es Lorna seine schönsten Geschichten und traurigsten Momente … (Random House Audio)

In Kürze:

+ spannende Familiengeschichte auf zwei Zeitebenen
+ durch clevere Erzählung zweifelt der Leser an seinen eigenen Schlussfolgerungen
+ ein mitreißender Schreibstil

Meinung:

Black Rabbit Hall ist ein wunderbare Familienroman, der auf zwei Zeitebenen spielt. Lorna sucht nach einem Ort für ihre Hochzeit und wird dabei magisch von Black Rabbit Hall angezogen. Dabei stellt sie recht schnell fest, dass sie als Kind schon einmal dort war – aber warum war mit ihrer Mutter in ihrer Jugend immer wieder da. Lorna macht sich auf die Suche nach Antworten und erfährt dabei nicht nur einiges über ihr eigenes Leben sondern auch über das Leben der Geschwister Amber, Toby, Kit und Barney Alton. Ein tragisches Ereignis schweißt die Alton Kinder enger zusammen, aber ihre Beziehung wird immer mehr auf die Probe gestellt besonders die Beziehung zwischen den Zwillingen Amber und Toby. Ein verhängnisvolles Schicksal nimmt seinen Lauf.

Ich bin Familiengeschichten gegenüber doch immer noch etwas skeptisch, aber ich habe wirklich jede Minute davon genossen. Die Geschichte war spannend und auch wenn man einige Situationen voraussehen konnte, hat die Autorin einen immer wieder verleiten die eigenen Vermutungen anzuzweifeln. Daher blieb es durchgehend aufregend und man war nie sicher, dass man wirklich weiß, was passieren wird oder in der Vergangenheit passiert ist.

Die Figuren waren interessant angelegt und komplex und einige von ihnen hatten einfach keine positiven oder erlösenden Eigenschaften. Auch konnte ich Ambers Last und Anstrengung mit der Situation aber auch mit der Stimmung ihres Bruders klarzukommen sowie Lornas Sehnsucht nach Klarheit und Verzweiflung wirklich gut nachvollziehen. Die Autorin hat es geschafft einen komplett einzunehmen und mich dazu verführt am liebsten in das Buch hineinzuspringen und manchen Figuren auch einfach mal eine Backpfeife zu verpassen.

Die Sprecherin, Anna Thalbach, liest wie so oft wunderbar und schafft es durch ihre Interpretation die Leser einzunehmen.
Vielen Dank an Random House Audio für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Fazit:

Ein spannendes, unterhaltsames, einnehmendes Buch mit einer faszinierenden Familiengeschichte, komplexen Figuren und einer tollen Sprecherin.

Die Autorin:

Eve Chase wollte schon immer über Familien schreiben – solche, die fast untergehen aber irgendwie doch überleben – und über große, alte Häuser, in denen Familiengeheimnisse und nicht erzählte Geschichten in den bröckelnden Steinmauern weiterleben. Black Rabbit Hall ist so eine Geschichte.
Eve Chase ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Oxfordshire.

In English:

Loran is looking for a wedding location and is drawn to Black Rabbit Hall. She feels connected to the house and soon learns that she has been there several times in her childhood. Lorna cannot remember anything about that and begins to search for answers. There she discovers not only her own past but learns a lot about the life of the Alton siblings who lived in this house many years ago.

The Alton siblings life has been shaped by a tragic event. As the children move closer together, the relationship between the twins (Amber and Toby) gets more and more complicated. A tragic family story runs its course.
I thoroughly enjoyed this story. It was captivating and thrilling. Even though I felt like I could already guess what the outcome was going to be, the author was able to make me doubt my assumptions all the time. Thus, I really did not know anything until the end.

The characters were complex and varied (though some did not have any redeeming qualities whatsoever) and I was able to identify, empathize, and feel for the characters. The author was able to transport the emotional turmoil of the protagonists but especially of Amber and I was so immersed in the story that I wished I could enter the book and slap some people occasionally. This was a great, captivating, and beautiful read.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s