Maggie Stiefvater & Jackson Pearce – Pip Bartlett und die Magischen Tiere: Die brandgefährlichen Fussels/ Pip Bartlett’s Guide to Magical Creatures (Incl. English Review)

https://i1.wp.com/www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Stiefvater_PearcePip_Bartlett_1_168793.jpg

  • Hardcover
  • Verlag: Heyne>fliegt
  • veröffentlicht: 2015
  • Seiten: 340

Klappentext/Blurb:

Die neunjährige Pip Bartlett hat eine besondere Gabe: Sie kann mit magischen Tieren sprechen – mit Einhörnern, Seidengreifen und Hopp-Grackeln. Mit Eltern und Lehrern klappt die Verständigung allerdings manchmal nicht so gut. Weshalb Pip in den Sommerferien wegen des Einhorn-Vorfalls (wer denkt denn auch, dass die so doof sind!) zu ihrer Tante Emma verbannt wird. Emma leitet eine Praxis für magische Tiere, und begeistert plaudert Pip den ganzen Tag mit den verrücktesten Geschöpfen, die man je gesehen hat. Doch dann taucht ein abenteuerliches Problem auf, nämlich Unmengen von Fussels. Das Schlimme an diesen kleinen pelzigen Wesen: Wenn sie sich aufregen, gehen sie in Flammen auf … Hier können nur Pip und ihr neuer Freund Thomas helfen. (Heyne>fliegt)

An exciting new series full of magical creature, whimsical adventures and quirky illustrations. Pip is a girl who can talk to magical creatures. And her aunt is a vet for magical creatures. When things go amok, Pip consults JEFFREY HIGGLESTON’S GUIDE TO MAGICAL CREATURES — a fun guide to such entities that Pip adds to from time to time. (Amazon)

In Kürze/In (Very) Short:

+ ein wunderbares Abenteuer mit magischen Tieren
+ tolle Illustrationen und tolle Buchgestaltung
+ sympathische Figuren und Kreaturen und einen schönen Bösewicht
+ a great adventure story with magical creatures
+ beautiful illustrations and an overall stunning design
+ loveable characters and a wonderfully wicked villain

Meinung/My Opinion:

Pip Bartlett kann mit magischen Tieren sprechen und sorgt damit für ein Riesenchaos beim Schulprojekt. Als Strafe muss Pip zu ihrer Tante, die eine Tierarztpraxis für magische Tiere hat. Nicht wirklich eine Strafe für Pip – wenn man von ihrer Cousine einmal absieht –, die hier nicht nur ihre Fähigkeiten einsetzen kann, sondern auch gleich noch ein paar magische und nicht-magische Freunde kennenlernt. Mit denen muss sie die Stadt vor den brandgefährlichen Fussels retten.

Das Buch ist ein wunderbare Kinderbuch mit einer liebenswerten Protagonistin, tollen Kreaturen, einem spannenden Abenteuer und einer schönen Botschaft am Ende.

Das Autorenduo hat wirklich eine tolle Welt mit wunderbaren Figuren und sehr schönen Kreaturen erschaffen. Diese sind liebenswert und chaotisch – wie z.B. Pip, das Einhorn Regent Maximus, Thomas, der auf magische Tiere mit magischen Allergien reagiert, und der mürrische Seidengreif Blubber. Natürlich gibt es auch einen wunderbar unsympathischen weiblichen Bösewicht und eine nervige Cousine.

Die Geschichte ist wirklich niedlich und schnelllebig, das Buch ist sehr schön gestaltet mit Zeichnungen zu den jeweiligen Wesen und ist in blau gehalten. Die Zeichnungen sind wirklich wunderbar und entzückend. Der Schreibstil ist angenehm, flott und zum Thema und Buch passend.

Vielen Dank an den Heyne>fliegt Verlag für die Bereitstellung des Rezenzionsexemplars.

Pip can talk to magical creatures and gets into trouble. As a punishment she has to spend her summer with her aunt who is a veterinarian and treats magical animals. Not really a big punishment for Pip. She quickly makes new friends and soon has to find a way to save the city from little flammable creatures.

This books is a wonderful children’s book with a loveable protagonist, wonderful creatures, an exiting little adventure and a lovely message at the end.

The authors have created an interesting and divers world with some unique and beautiful magical creatures. Who doesn’t love a scared and scatterbrained unicorn – who has way to many anxieties and issues. Alongside the many likeable characters (Pip, Thomas, Pip’s aunt Emma, Regent Maximus – the unicorn and many more) are of course a wonderfully wicked villain and an annoying teenage cousin.

The story is fast-paced and adorable, the book is beautifully illustrated and the illustrations as well as the pages are kept in blue. The writing is fluent, fast, and fitting for the age range it was written for.

Fazit/Bottom Line:

Ein wunderbar unterhaltsames Kinderbuch mit fantastischen Tieren und Zeichnungen.

A beautiful and entertaining adventure story with magical creatures and fantastic illustrations.

Rating:

rating 4

Frauke Scheunemann – Ziemlich Unverhofft: Eine Familienkomödie (Incl. Short English Review)

This book is written by a German author and not yet published in English. For a short English review please see further below.

https://i1.wp.com/www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Scheunemann_FZiemlich_unverhofft_4CD_165456.jpg

  • Hörbuch
  • Verlag: der Hörverlag
  • Sprecher: Marie Bierstedt
  • Zeit: 4h 45 min

Klappentext:

Der ganz normale Wahnsinn, jeden Tag
Nikola Petersen, Anwältin und allein erziehende Mutter in Hamburg, hat ihr Leben fest im Griff. Na gut, manchmal ist es auch ein wenig chaotisch. Zum Beispiel jetzt gerade: Schwiegermutter Gisela, ihres Zeichens Chefbabysitterin im Hause Petersen, will auf Kreuzfahrt gehen – natürlich ohne Nikolas Kinder. Dabei türmen sich im Büro die Akten, und Nikola hätte gern ein wenig Zeit, um den vielversprechenden Flirt mit ihrem Kollegen Simon Rupprecht auszubauen. Getreu dem Motto „Schlimmer geht’s immer“ muss sie dann auch noch die Avancen ihres Nachbarn Tiziano abwehren, der Nikola aus unerfindlichen Gründen seiner Mutter als neue Freundin präsentiert zu haben scheint. (der Hörverlag)

In Kürze:

+ 2. Geschichte um Nikola Peters und ihre Familie
+ leichte, luftige, unterhaltsame Lektüre, ideal für schöne Sommertage
+ liebenswerte Charaktere wenn auch nicht mit zu viel Tiefgang

Meinung:

Ziemlich Unverhofft ist die zweite Geschichte um Nikola Petersen. Nikola ist Anwältin und alleinerziehende Mutter. Die Geschichte entführt uns in einen etwas chaotischen Abschnitt von Nikolas Leben: ihre Schwiegermutter geht als Chefbabysitterin kurzfristig in den Urlaub, ihr Nachbar verwickelt sie in eine Lüge, ihre Freundin lässt sich gerade von ihrem Ehemann scheiden, der sie mit allen Mitteln über den Tisch ziehen will und dann sind da noch Nikolas alter und neuer Kollege.

Diese sehr unterhaltsame Geschichte war leicht, luftig, lustig und genau das richtige für den Sommer. Ich habe die Geschichte sehr genossen, die Figuren waren angenehm, wenn auch nicht mit all zu viel Tiefgang. Gelegentlich gingen mir einige der Charakter auf die Nerven – besonders Tiziano und auch die Kollegen von Nikola – aber die Geschichte um die Scheidung und den betrügenden Ehemann war interessant und hielt die Spannung. Auch der zweite juristische Handlungsstrang mit der Scheinehe gefiel mir sehr gut und hätte meiner Meinung nach durchaus vertieft werden können.

Der Schreibstil war wie die Geschichte seicht, fließend und sehr angenehm und die Sprecherin – Marie Bierstedt – hat es ganz wunderbar gelesen.

Vielen Dank an der Hörverlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Fazit:

Ein wirklich gelungenes, unterhaltsames Sommerbuch mit einer angenehmen Protagonistin, chaotischen Familiensituationen und interessanten Rechtsfällen.

Autor:

Frauke Scheunemann, geboren 1969 in Düsseldorf, ist promovierte Juristin. Sie absolvierte ein Volontariat beim NDR und arbeitete anschließend als Journalistin und Pressesprecherin. Seit 2002 ist sie freie Autorin. Ihre Romane um den kleinen Dackel Herkules waren monatelang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Frauke Scheunemann ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann, ihren vier Kindern und dem kleinen Hund Elmo in Hamburg.

In English:

This is the second novel focusing on Nikola’s life – the lawyer and single mother of two is suddenly left in the middle of quite a huge chaos. Her mother-in-law – the head babysitter – decides to go on a cruise leaving Nikola in desperate need as the kindergarten closes for a few weeks, her neighbor entangles her in an uncomfortable lie, her best friend gets a divorce from the seedy husband who would do anything so he doesn’t have to pay money and then there are Nikola’s two colleagues.
This novel was a charming, light, entertaining and fluffy read and are wonderful for those nice summer days. I enjoyed the story especially Nikola’s cases as they were not only entertaining but also kept the tension high. The writing was very comfortable, light, and fluffy yet captivating without being to flowery and overwhelming. The characters were very likeable especially the main protagonist Nikola but lacked depth and a few were just plain annoying. But it fitted the chick lit formula quite well, although this might be chick lit for chicks past their mid to end thirties.

Eve Chase – Black Rabbit Hall (Incl. Short English Review)

Since this audiobook was in German, this review is in German as well as English. There is a short English Review further below.

https://i0.wp.com/www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Chase_EBlack_Rabbit_Hall_6CD_163336.jpg

Klappentext:

Eine Familie. Ein Geheimnis. Ein Sommer, der alles verändert …
Auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz der Familie Alton, passiert normalerweise nicht viel. Bis zu einem stürmischen Abend 1968: Da stellt eine Tragödie die Verbundenheit der vier Alton-Geschwister auf eine harte Probe. Jahrzehnte später stoßen Lorna Smith und ihr Verlobter auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier auf ein verfallenes, aber wunderschönes Haus. Nach und nach verrät es Lorna seine schönsten Geschichten und traurigsten Momente … (Random House Audio)

In Kürze:

+ spannende Familiengeschichte auf zwei Zeitebenen
+ durch clevere Erzählung zweifelt der Leser an seinen eigenen Schlussfolgerungen
+ ein mitreißender Schreibstil

Meinung:

Black Rabbit Hall ist ein wunderbare Familienroman, der auf zwei Zeitebenen spielt. Lorna sucht nach einem Ort für ihre Hochzeit und wird dabei magisch von Black Rabbit Hall angezogen. Dabei stellt sie recht schnell fest, dass sie als Kind schon einmal dort war – aber warum war mit ihrer Mutter in ihrer Jugend immer wieder da. Lorna macht sich auf die Suche nach Antworten und erfährt dabei nicht nur einiges über ihr eigenes Leben sondern auch über das Leben der Geschwister Amber, Toby, Kit und Barney Alton. Ein tragisches Ereignis schweißt die Alton Kinder enger zusammen, aber ihre Beziehung wird immer mehr auf die Probe gestellt besonders die Beziehung zwischen den Zwillingen Amber und Toby. Ein verhängnisvolles Schicksal nimmt seinen Lauf.

Ich bin Familiengeschichten gegenüber doch immer noch etwas skeptisch, aber ich habe wirklich jede Minute davon genossen. Die Geschichte war spannend und auch wenn man einige Situationen voraussehen konnte, hat die Autorin einen immer wieder verleiten die eigenen Vermutungen anzuzweifeln. Daher blieb es durchgehend aufregend und man war nie sicher, dass man wirklich weiß, was passieren wird oder in der Vergangenheit passiert ist.

Die Figuren waren interessant angelegt und komplex und einige von ihnen hatten einfach keine positiven oder erlösenden Eigenschaften. Auch konnte ich Ambers Last und Anstrengung mit der Situation aber auch mit der Stimmung ihres Bruders klarzukommen sowie Lornas Sehnsucht nach Klarheit und Verzweiflung wirklich gut nachvollziehen. Die Autorin hat es geschafft einen komplett einzunehmen und mich dazu verführt am liebsten in das Buch hineinzuspringen und manchen Figuren auch einfach mal eine Backpfeife zu verpassen.

Die Sprecherin, Anna Thalbach, liest wie so oft wunderbar und schafft es durch ihre Interpretation die Leser einzunehmen.
Vielen Dank an Random House Audio für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Fazit:

Ein spannendes, unterhaltsames, einnehmendes Buch mit einer faszinierenden Familiengeschichte, komplexen Figuren und einer tollen Sprecherin.

Die Autorin:

Eve Chase wollte schon immer über Familien schreiben – solche, die fast untergehen aber irgendwie doch überleben – und über große, alte Häuser, in denen Familiengeheimnisse und nicht erzählte Geschichten in den bröckelnden Steinmauern weiterleben. Black Rabbit Hall ist so eine Geschichte.
Eve Chase ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Oxfordshire.

In English:

Loran is looking for a wedding location and is drawn to Black Rabbit Hall. She feels connected to the house and soon learns that she has been there several times in her childhood. Lorna cannot remember anything about that and begins to search for answers. There she discovers not only her own past but learns a lot about the life of the Alton siblings who lived in this house many years ago.

The Alton siblings life has been shaped by a tragic event. As the children move closer together, the relationship between the twins (Amber and Toby) gets more and more complicated. A tragic family story runs its course.
I thoroughly enjoyed this story. It was captivating and thrilling. Even though I felt like I could already guess what the outcome was going to be, the author was able to make me doubt my assumptions all the time. Thus, I really did not know anything until the end.

The characters were complex and varied (though some did not have any redeeming qualities whatsoever) and I was able to identify, empathize, and feel for the characters. The author was able to transport the emotional turmoil of the protagonists but especially of Amber and I was so immersed in the story that I wished I could enter the book and slap some people occasionally. This was a great, captivating, and beautiful read.

My Reading Month July

It took a while but here it is. I am still not in the mood to pick up physical books but I think I have my audiobook groove back. 🙂

  • Books: 1
  • Audiobook: 5
  • Pages (only books): 480
  • Pages (incl. Audiobooks): 3344
  • Minutes listened: 2057 min. (over 34 hours)

Books:

Bill Bryson – It’s teatime my dear: Wieder reif für die Insel/ The Road to Little Dribbling: More Notes from a Small Island

After reading and thoroughly loving the first book, I had quite high expectations. They did not match but I enjoyed this book. It was a little like reminiscing in the good old times and yet accompanying a grumpy old man. I still laughed a lot while reading and sadly had to agree with some of the rather idiotic idiosyncrasies. A really good read, though not my favorite of his books.

Its teatime my dear von Bill Bryson

Audiobooks:

Iny Lorentz – Die steinerne Schlange

This historical novel was set right outside the borders of the Roman Empire when the Romans tried to capture, occupy and enslave Germanic tribes. A young woman of the tribe fights for her own freedom as she does not want to be „sold“ to the Roman leader and sets off a chain of events that will change her life, the life of her tribe as well as history. It was an interesting and captivating story that was set in another time that then middle ages – which I really appreciated. And though the story used some common and slightly predictable tropes, it was a joy to listen to.

Philip Rock – Abingdon Hall: Der letzte Sommer/ The Passing Bells

Abingdon Hall – the seat of the Grevilles – is full of parties and social events, but even here the beginning of the First World War cannot be ignored forever. The book follows the children and their friends as they spread across Europe. It was an interesting and compelling setting yet I have to admit that I don’t remember the story that well. Mainly because I had difficulties to distinguish the characters by name and sometimes lost track of who was who and where in Europe they were.

Danielle Hawkins – Dinner mit Rose/ Dinner at Rose’s

After Josie discovers that her boyfriend is cheating on her, she escapes to the New Zealand countryside to live with her aunt for a while in order to try to figure out her life and herself. She not only meets her first love but is confronted with another difficult situation as her aunt gets sick. This was a really lovely story. The narration was a wonderful combination of a serious and sad topic (without dragging the reader down or making light of the situation) with a light and funny love story. It was really a charming and enchanting audiobook.

Jutta Wilke – Holundermond

I read this book a few years ago and I just felt like diving into the story again. The young girl Nele accompanies her father to Vienna, who investigates the theft of artifacts from a church. Soon her father disappears and she has to find out what happened to him and what her father’s ominous colleague has to do with this. This was a wonderful adventure story for children with a supernatural touch and a lot of interesting facts about churches and a particular part of Vienna’s history (can’t really say cause afraid I might spoil it for some).

CIMG6911

Sarah Lark – Das Land der weißen Wolke

Two women begin their journey from London to New Zealand where they are being married to two men they barely know. Both their lives will intertwine for ever, both will have to face obstacles, and both will have to survive. Though I don’t always remember the storylines in Sarah Lark’s books, they are captivating. I cannot put them down and I just have to know how the story continues.

Sarah J. Maas – The Assassin and the Underworld

the assassin and the pirate lord

eBook
published: 2012
publisher: Bloomsbury Childrens

Blurb:

When the King of the Assassins gives Celaena Sardothien a special assignment that will help fight slavery in the kingdom, Celaena jumps at the chance to strike a blow against the evil practice. The mission is a dark and deadly affair that takes Celaena from the rooftops of the city to the bottom of the sewer – and she doesn’t like what she finds there. (Amazon)

In (Very) Short:

+ the fourth novella set on the world of Throne of Glass
+ fast-paced
+ intrigue, action, betrayal

My Opinion:

I have read through these novellas quite quickly, yet I could not start the last one yet, as I know what will or has happened in there. But back to this story. As with the others I will not go into detail when it comes to the story, since I would spoil Throne of Glass if you haven’t read it yet.

This story was a little more emotional than the last, at least that is what I remember the most after reading it some time ago. As any other story there was action, intrigue, and betrayal. Yet, The Assassin and the Underworld resonated on a more emotional level. I felt for Celaena, I was hurt, sad, and sometimes even a little happy (though that was quickly gone, since I remembered what will happen to the characters later on). It was a fast-paced storyline with quite some twists and turns. I am a little anxious to read the last story of this novella series.

Bottom Line:

A good, fast-paced, and entertaining read.

Rating:

rating 4

Oliver Pötzsch – Der Hexer und die Henkerstochter

This books/audiobook is written by a German author and narrated in German. For a short English review please see further below.

9783869091365

Hörbuch gelesen von
Informationen zum Buch:
Taschenbuch
veröffentlicht 2013
Verlag: Ullstein
Seiten: 624

Klappentext:

1666: Der Schongauer Medicus Simon und seine Frau Magdalena, die Tochter des Henkers, brechen zu einer Wallfahrt ins Kloster Andechs auf. Dort lernt Simon den mysteriösen Frater Virgilius kennen, der Uhrmacher und Erfinder ist. Simon ist fasziniert von den unheimlichen Automaten, die Virgilius erschaffen hat. Als der Frater verschwindet und sein Labor zerstört wird, ahnt Simon Böses und ruft Jakob Kuisl, den Schongauer Henker herbei. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einem wahnsinnigen Mörder… (Amazon)

Meinung:

Handlung: Simon und Magdalena sind nun endlich verheiratet, haben 2 Kinder und sind auf einer Wallfahrt. Dabei stoßen sie wieder auf einen Mord, ein mysteriöses Verschwinden und ein Komplott und rufen den Henker herbei. Die Handlung ist genauso komplex wie in den vorangegangenen Bänden. Die Spannung steigt gleichbleibend an und die Wendungen habe ich nicht vorausgesehen. Es ist immer wieder faszinierend wie Pötzsch dies schafft.

Charaktere: Auch wenn ich nicht der größte Fan von Simon bin, mag ich Kuisl und seine Tochter. Sie sind liebenswerte Figuren und mit jeder Geschichte erfährt man ein wenig mehr über den Henker und seine Vergangenheit.

Stil/Sprecher: Ich finde den Stil sehr angenehm und flüssig mit genügend Details aus der Zeit ohne einen damit zu erschlagen und die Aufmerksamkeit vom Kriminalfall weg zu lenken. Diesmal wurde das Hörbuch von einem anderen Sprecher gelesen, aber das hat ebenso gut funktioniert. Auch wenn ich zu Beginn etwas skeptisch war.

In English:

This is the fourth book in the series about the executioner in the middle ages in Bavaria. While his daughter and his son-in-law are on a pilgrimage, they encounter murder – again. So they contact the executioner to come help and investigate the murder and the sudden disappearance.

Each story is complex, fast-paced, and thrilling. I do not see the twists coming and while the individual narrative strands do not seem to be interconnected – but do come together at the end.

I really like the executioner and his daughter, they are well-rounded and likeable characters. The writing is very fluent and filled with just enough historical detail without overpowering the crime story aspect.

An entertaining historical crime novel that was very well narrated.

Bill Bryson – It’s teatime, my dear! Wieder reif für die Insel/ The Road to Little Dribbling (Incl. a Short English Review)

I read this book in German and since it was a given to me by the publisher for an honest review, this review is in German. For a short English review see further below.

Its teatime my dear von Bill Bryson

Hardcover
Verlag: Goldmann Verlag
veröffentlicht: 2016
Seiten: 479

Klappentext:

Abwarten, Tee trinken, weiterreisen!
Vor über dreißig Jahren beschloss der Amerikaner Bill Bryson, England zu seiner Wahlheimat zu machen und für einige Jahre dort zu leben. Damals brach er auf zu einer großen Erkundungsreise quer über die britische Insel. Inzwischen ist er ein alter Hase, was die Eigentümlichkeiten der Engländer betrifft, aber dennoch entdeckt er immer wieder Neues, was ihn fasziniert und amüsiert. Kein Wunder also, dass es ihn reizt, diese Insel erneut ausgiebig zu bereisen. Von Bognor Regis bis Cape Wrath, vom englischen Teehaus bis zum schottischen Pub, von der kleinsten Absteige bis zum noblen Hotel, Bryson lässt nichts aus und beantwortet zahlreiche Fragen. Wie heißt der Big Ben eigentlich wirklich? Wer war Mr. Everest? Warum verstehen sich Amerikaner und Engländer nur bedingt? Bill Bryson will noch einmal wissen, was dieses Land so liebenswert macht, und begibt sich auf den Weg – schließlich ist er wieder reif für die Insel! (Goldmann Verlag)

In Kürze:

+ Brysons zweite Tour durch Großbritannien
+ Irrsinnige, abstruse und haarsträubende Situationen gibt es wirklich in jedem Land
+ historische und zeitgenössische Anekdoten runden das Bild ab, man lernt nie aus

Meinung:

Ich lese die Bücher von Bill Bryson wirklich sehr gerne. Das erste Buch was auf meiner liebsten Insel spielt, hat nicht nur mich, sondern auch meine Eltern und Freunde zum Lachen gebracht. Nach einigen Aufenthalten in Großbritannien haben wir doch die ein oder andere Situation und/oder Eigenschaft wiedererkannt.

Daher habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut. Es hat mir auch diesmal wieder Spaß gemacht und ich habe an einigen Stellen herzlich gelacht – mehr über die allgemeinen Aussagen, die auch auf andere Leute und Länder zutreffen. Trotz alledem war dieses Buch leider nicht so schön wie Reif für die Insel. Vielleicht weil es mir manchmal so vorkam, als würde ein alter muffiger Onkel das ganze Buch über der guten alten Zeit hinterhertrauern und über alles heutige nur meckern – was in Zeiten des Brexits auch eine leicht anderen Beigeschmack bekommt. Viele der Situationen sind einfach irrsinnig und streckenweise absolut abstrus, doch der Grundton des Meckerns und Nachtrauerns hat es doch manchmal schwierig gemacht die ganze Komplexität und den Irrsinn aufzunehmen.

Ich persönlich fand die oft eingestreuten geschichtlichen Fakten durchaus interessant, auch wenn mir doch einige Namen und Personen recht fremd waren, aber man lernt ja nie aus. Der Schreibstil war angenehm und wunderbar – wie von Bryson gewohnt.

Vielen Dank an den Goldmann Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Fazit:

Alles in allem war das Buch eine unterhaltsame Erzählung über meine liebste Insel.

Rating:

rating 3

In English:

I thoroughly enjoy reading Bill Brysons books. They are entertaining, funny and also educational. I was looking forward to reading this book, since „Notes of a Small Island“ was simply wonderful.

Again it was an entertaining read with a wonderful plethora of people, situations, and lunacy. However, this time the journey felt more like an old grumpy man was complaining about pretty much everything and wallow in the good old times – which in times of Brexit and many other changes in the world had ocassionally a bit of an different aftertaste.

Still, I understand the ranting about the mind-boggling idiocy that seems to run rampant among politicians, economists, and people really. And I really enjoyed the historical anecdotes and facts thrown in between though I did not know some of the people mentioned -yet you never stop and learn.

All in all, this was a good and entertaining book about my favorite little island🙂

Der Autor:

Bill Bryson wurde 1951 in Des Moines, Iowa, geboren. 1977 zog er nach Großbritannien und schrieb dort mehrere Jahre u. a. für die Times und den Independent. Mit seinem Englandbuch »Reif für die Insel« gelang Bryson der Durchbruch. Heute ist er in England der erfolgreichste Sachbuchautor der Gegenwart. Seine Bücher werden in viele Sprachen übersetzt und stürmen stets die internationalen Bestsellerlisten. 1996 kehrte Bill Bryson mit seiner Familie in die USA zurück, wo es ihn jedoch nicht lange hielt. Er war erneut »Reif für die Insel«, wo er heute wieder lebt. (Goldmann Verlag)